N5 Modbus TCP Online Handbuch V1.0.0

Motordaten einstellen

Die Steuerung benötigt vor der Inbetriebnahme des Motors einige Werte aus dem Motordatenblatt.

  • Polpaarzahl: Objekt 2030h:00h (Pole pair count) Hier ist die Anzahl der Motorpolpaare einzutragen. Bei einem Schrittmotor wird die Polpaarzahl über den Schrittwinkel berechnet, z.B. 1,8° = 50 Polpaare, 0,9° = 100 Polpaare (siehe Schrittwinkel im Motordatenblatt). Bei BLDC-Motoren ist die Polpaarzahl direkt im Motordatenblatt angegeben.
  • Motorstrom/Motortyp einstellen:
    • Nur Schrittmotor: Objekt 2031h:00h: Nennstrom (Bipolar) in mA (siehe Motordatenblatt)
      • Objekt 2031h:00h: Nennstrom (Bipolar) in mA (siehe Motordatenblatt)
      • Objekt 3202h:00h (Motor Drive Submode Select): Definiert den Motortyp Schrittmotor, aktiviert die Stromabsenkung bei Stillstand des Motors: 0000008h. Siehe auch Kapitel Inbetriebnahme Open Loop.
    • Nur BLDC-Motor:
      • Objekt 2031h:00h Spitzenstrom in mA (siehe Motordatenblatt)
      • Objekt 203Bh:01h Nennstrom in mA (siehe Motordatenblatt)
      • Objekt 203Bh:02h Maximale Dauer des Spitzenstroms in ms (für eine Erstinbetriebnahme wird ein Wert von 100ms empfohlen; dieser Wert ist später an die konkrete Applikation anzupassen).
      • Objekt 3202h:00h (Motor Drive Submode Select): Definiert den Motortyp BLDC: 00000041h
  • Motor mit Encoder: Objekt 2059h:00h (Encoder Configuration): Je nach Encoderausführung ist einer der folgenden Werte einzutragen (siehe Motordatenblatt):
    • Versorgungsspannung 5V, differentiell: 00000000h
    • Versorgungsspannung 24V, differentiell: 00000001h
    • Versorgungsspannung 5V, single-ended: 00000002h
    • Versorgungsspannung 24V, single-ended: 00000003h
  • Motor mit Bremse: Objekt 3202h:00h (Motor Drive Submode Select): Für die Erstinbetriebnahme wird die Bremsensteuerung aktiviert. Abhängig von der konkreten Applikation kann diese Konfiguration bei Bedarf später wieder deaktiviert werden. Je nach Motortyp ist einer der folgenden Werte einzutragen:
    • Schrittmotor, Bremsensteuerung (und Stromabsenkung im Stillstand) aktiviert: 0000000Ch
    • BLDC-Motor, Bremsensteuerung aktiviert: 00000044h
Anmerkung:

Aufgrund der Sinuskommutierung und des sinusförmigen Stromverlauf, kann der Strom einer Motorwicklung einen Wechselstromwert erreichen, der kurzfristig größer (um maximal √2-mal) ist, als der eingestellte Strom.

Bei besonders langsamen Drehzahlen oder im Stillstand mit voller Belastung kann deshalb eine der Wicklungen für längere Zeit überbestromt werden. Berücksichtigen Sie dies bei der Auslegung des Motors und wählen Sie ggf. einen Motor mit größerer Drehmoment-Reserve, falls die Anwendung das fordert.

▶   weiter

Inhalt