Modbus TCP

modbustcp, modbus tcp motor, modbusrtu, modbus rtu motor controller für bldc motor und schrittmotor

Modbus TCP ist ein auf der Anwendungsschicht von Modbus basierender Feldbus, bei dem die Daten über Standard-Ethernet (TCP/IP) übertragen werden (im Gegensatz zur seriellen Übertragung bei Modbus RTU und ASCII).

Im Gegensatz zu den meisten anderen Ethernet-basierten Feldbussen, wie z.B. EtherCAT oder Profinet, erfordert Modbus TCP keine feldbusspezifische Hardware, sondern funktioniert mit den normalen Netzwerkkarten und Routern, die millionenfach eingesetzt werden. Neben dem Preisvorteil lassen sich Motor-Controller mit Modbus TCP dadurch nicht nur über passende SPS ansteuern, sondern auch sehr einfach über Standard-PCs, da fast jede Programmiersprache eine Bibliothek für die TCP/IP-Kommunikation anbietet und häufig auch bereits spezielle Bibliotheken für Modbus TCP existieren.

Die Verwendung von Standard-Hardware führt aber auch zu einem Nachteil von Modbus TCP: im Gegensatz zu CAN oder EtherCAT beispielsweise ist Modbus nicht für Echtzeit-Anwendungen geeignet, die eine zeitgenaue Synchronisation mehrerer Achsen erfordern. Die Übertragung über Ethernet ist zwar schnell, aber nicht deterministisch, d.h. die Übertragungszeiten können vor allem in größeren Netzwerken stark schwanken. Modbus TCP ist jedoch gut für Anwendungen geeignet, in denen mehrere Motoren unabhängig voneinander angesteuert werden, z.B. bei Formatverstellungen. Ebenso ist es möglich, ein zeitsynchrones Starten mehrerer Motoren über digitale Eingänge zu realisieren und gleichzeitig Modbus TCP für die Parametrierung und Diagnose zu verwenden.

Nanotec bietet Motor Controller sowie bürstenlose DC-Motoren und Schrittmotoren mit integriertem Controller und Modbus-TCP-Schnittstelle an. 


Controller mit Modbus TCP

Motoren mit Modbus TCP

Zurück

Fragen? Kommentare?

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?

Support kontaktieren