Logo Nanotec
de
  • English
  • Nanotec
  • Chinese


Sonderflansch Rückseitig

Aufgrund der flexiblen Fertigung bietet Nanotec seinen Kunden der Anwendung und Belastung entsprechend Sonderflansche mit den passenden Lagern und Toleranzen an. Die neuen Sonderflansche werden der zul. Formabweichung und Toleranzklassen bezüglich Rundheit, Konizität, Winkeligkeit, Planlauf und Konzentrität auf der Grundlage einer 3D-Zeichnung hergestellt, mit einer 3D-Zeiss Messmaschine vermessen und anschließend mittels eines Erstmusterberichtes dem Kunden zur Freigabe zugesandt. In der Zeichnung sind dann alle relevanten Daten wie u.a. Füllgrad der Schmierstoffmenge oder Sonderlager für Vakuum, derzeit bis 10 hoch5 bar, festgehalten.

Kundenspezifische Rückseitige Lagerdeckel bieten sowohl individuelle Motorschlüsse  (Kabel-oder passende Motorstecker) als auch Konstruktionsaufbauten mit hochintegrierter Sensor- und Treiberelektronik

Sonderflansch Frontseitig

Kundenspezifische frontseitige Motorflansche bieten individuelle Befestigungsmöglichkeiten sowie integrierbare Konstruktionsaufbauten auf Geräte und Maschinen.

Befestigungsschrauben

Für die Größe ST3818, ST4209 und ST4118 war bisher nur eine frontseitige Montage möglich. Durch einen Sonderflansch ist nun eine rückseitige Befestigung, die sich in manchen Anwendung als vorteilhaft herausstellt, realisierbar.
Diese Bearbeitung kann ab 10 Stk kostengünstig erfolgen.

Anbauflansch mit metrischem Gewinde

Für eine möglichst einfache Montage bieten wir auch metrische Gewinde im Motor-Montageflansch an. Die Serie SC6018 besitzt bereits standardmäßig Montagegewinde der Größe M5.

Für die Größen ST59, ST60.. und ST89.. bieten wir Ihnen diese Möglichkeit gerne auf Anfrage an.

Spezielle Motorwicklungen

Bei kontinuierlichen und mit festen Drehzahlen betriebenen Anwendungen wie Rührwerke, Förderbänder, Pumpen und dergleichen sollte man eine möglichst energieeffiziente Antriebslösung wählen, um die Energieverluste und den Baugruppenaufwand so gering wie möglich zu halten.
Abhängig von der externen mechanisch geforderten Leistung
Pmech = Md * n * π / 30 - ( z.B. 0,15 Nm * 300 U/min * π / 30 = 4,5W )
benötigt man dafür eine aquivalente elektrische Leistung mit
Pel = I² * R oder U * I ( 0,5² A * 19 Ohm = 4,5 W (= ST4118M0706).

Alle Nanotec Schrittmotoren und BLDC Motoren wurden auf einem geeichten Drehmoment-Prüfstand hinsichtlich Drehmoment über der Drehzahl gemessen und im Katalog sowie im Web abgebildet. Der Kunde kann die geforderten Daten relativ einfach aus der Drehmoment-Kennlinie entnehmen oder über den Motorassistenten errechnen lassen. Bei dem obigen Beispiel würde die Motorgröße ST4118M0906 ( = 0,64² * 11,4 = 0,57W) die geforderte Leistung mit einer Sicherheit von ca. 20% erfüllen, während der ST4118M0706 an der geforderten Leistungsgrenze arbeiten würde. Bei gleicher Baulänge bietet Nanotec unterschiedliche Wicklungen an, um dem Kunden einen möglichst guten Energiekompromiss bei seiner Abgangsdrehzahl anzubieten. Beim obigen Beispiel würde z.B. der ST4118M0408 wohl den kleinsten Strom und somit die kleinste Verlustleistung verursachen mit 24V * 0,28A = 6,7W (über PWM Regelung sehr grob ca. 3,4W) wobei die Wicklung mit 60Ohm aufgrund der Md-Kennlinie nicht die geforderte Leistung bringt. Der Motor ST4118M1206 mit gleichem Bauvolumen, einem Widerstand von 6,2 Ohm, einem Strom von 0,85 A, verbraucht dagegen 24V*0,85A = 20W ( (Mittelwert ca. 10W), sodass die Verlustleistung gegenüber dem ST4118M0904 mit 24V*0,64A = 15,2W (Mittelwert ca. 7,6W) um ca. 30% höher ist.

Um die geringste Verlustleistung bei der jeweiligen Anwendung zu erzeugen, bietet Nanotec neben den im Katalog aufgeführten Wicklungen noch eine Reihe von kundenspezifischen Wicklungen an. Diese flexible Wicklungsauslegung stellt sicher, dass der Kunde den heute immer wichtigeren Ansatz der Energieeinsparung in seinen neuen Geräten umsetzen kann. Neben der geringeren Verlustleistung ist der Temperaturanstieg geringer und somit die Lebenserwartung höher, die elektronischen Bauteile der Ansteuerung können ergänzend kleiner gehalten werden.

Hochtemperaturwicklung

Bei einigen kundenspezifischen Motoren der Baureihe ST4118.. und ST5918…wurden bereits Hochtemperaturwicklungen, Wickelkörper und Lackierungen mit der Isolationsklasse F = 155°C aufgebaut. Bei der Isolationsklasse H = 180°C dagegen sind weitere Materialuntersuchungen vor allem hinsichtlich der Wickelkörper erforderlich. Bei den Hochtemperaturmotoren fällt das Drehmoment gegenüber den Standardmotoren um ca. 5-10% ab. Höhere Temperaturen lassen sich generell bei kleinerer Einschaltdauer oder Motoren mit größerer Bauart erreichen, die bei kleineren Nennstrom auch eine proportional niedrigere Eigenerwärmung erzeugen und somit für eine höhere Umgebungstemperatur eingesetzt werden können. Hochtemperaturwicklungen werden teils auch in den Vakuummotoren verwendet.

Dichtungen

Alle Standardkugellager der Nanotec Motoren haben eine integrierte ZZ Abdichtung, diese bildet mit der Schulter des Innenlagers eine wirksame Spaltabdichtung und erschwert einerseits das Eindringen von Schmutzpartikel und verhindert andererseits das Austreten des Schmierstoffes. Die Deckscheiben sind aus nicht rostendem Stahl und erhöhen weder das Drehmoment, noch beeinflussen sie die höchstzulässige Drehzahl gegenüber offenen Kugellagern.

Für höhere Dichtungsanforderungen entscheidet die Werkstoffauswahl über Chemikalienbeständigkeit, hohe und tiefe Temperaturen, niedrigen und hohen Anpressdruck sowie Umfangsgeschwindigkeit, Vakuum, Rockwellhärte, spez. Beschichtung bezüglich FDA Konformität für Trink- und Lebensmitteleinsatz usw.

Die unterschiedlichsten Formen und Aufbauten wie spez. Lippenprofile zur Optimieren von Antriebskräften, O-Ringe mit unterschiedlichen Toleranzklassen und Schnurdurchmesser, Radialdichtungen, Radialwellendichtringe, Gleitringdichtung, V-Ringe mit angefaster Dichtlippe, federelastische PTFE Dichtungen (mit hoch beanspruchbarem Kunststoff-Compound und einer eingebetteter Feder aus korrosionsfestem Edelstahl), sowie auch RS, 2RS-Abdichtungen, VS-Abdichtungen, RZ-Abdichtungen geben die jeweiligen Anwendungen vor. Durch die integrierte Dichtungsbauweise können wir mit unseren Kunden die unterschiedlichsten Dichtungslösungen auch bei kleinsten Einbauräumen realisieren.

Spezielle Kugellager

Sämtliche Nanotec Schrittmotoren und BLDC Motoren der Baureihe ST.. und DB.. sind mit 2fach gelagerten (mit Dauerschmierung und einer Gebrauchstemperatur von -40°C - + 130°C bei niedrigem Reibwert von ca. 0,001-0,002) hochwertigen Rillen-Kugellager ausgestattet, die eine hohe statische und dynamische Tragfähigkeit, Standzeit, Temperaturbeständigkeit und Zuverlässigkeit bieten. Die äußere Wälzbahn ist in der Regel mit dem feststehenden Maschinenteil (Motorgehäuse) verbunden, die innere Wälzbahn mit dem rotierenden Maschinenteil (Motorachse/Rotor).
Das Festlager ist bei den Nanotec Motoren auf der Wellen-Abtriebesseite (A-Seite) und übernimmt die radiale Abstützung und gleichzeitig die axiale Führung in beiden Richtungen, während das Loselager auf der B-Seite nur die radiale Abstützung übernimmt und eine axiale Verschiebungen durch die integrierten Ausgleich- oder Wellfederscheiben zulässt. Bei allen Standardmotoren ist die Angabe der maximal zulässigen radialen und axialen Kraft im Datenblatt angegeben.
Um höhere radiale Kräfte zu übertragen, werden platzsparende Lager mit ungleichen Innen- und Außendurchmesser eingesetzt. Bei Anwendungen mit höheren Axialkräften (wie bei schrägverzahnten Ritzeln oder Spindelantrieben) sorgen integrierte Schrägkugellager für die nötige Sicherheit.

Die lineare Vorspannung reduziert einmal das axiale Spiel zwischen den Lagerkugeln und den inneren und äußeren Ringen der Lager und verringert vor allem auch die Gefahr von Lagerschäden, die durch die Vibrationsbelastung aufgrund auftretender exzentrischen Belastungen, einer Längenänderung der Welle infolge Wärmedehnungen oder Verspannungen und Verformungen der zu montierenden Beiteile hervorgerufen werden.
Relativbewegungen zwischen Lagerringen, Wellen und Gehäusen werden mit entsprechenden Passungen vermieden. Die feste Passung ist auch deshalb nötig, damit sich die relativ dünnen Laufringe nicht unter der Belastung verbiegen, sondern auf ihren gesamten Umfang abgestützt werden.

Die im Standardlager verwendeten ZZ-Abdeckungen bieten einen gewissen Schutz gegen grobe Verschmutzung und Fettaustritt, während die verwendete Fettschmierung einen kleinen Reibwert bei einer Temperatur von -20° bis + 130°C erzeugt und für einen wartungsfreien Betrieb mit hoher Lebensdauer (20.000h bei einem Standardmotor) sorgt.

In Abhängigkeit der unterschiedlichsten Anwendungen bietet Nanotec neben den Standardlagern viele Sonderlager aus Spezialwerkstoffen oder chromlegierten Sonderstählen mit ungleichen Außen- und Innendurchmesser, mit berührenden und nicht berührenden sowie berührungslosen Abdeckungen und Abdichtungen aus Stahlblech, stahlarmierten NBR sowie Hochtemperaturdichtung mit optimierter Lagerluft und höheren Präzisionsklassen nach DIN620T2 an.

Schmierstofe / Fette: Für spezielle Anwendungen wie oszillierende Bewegungen mit begrenztem Drehwinkelbereich < 90° sind bei Dauerbetrieb eventuell auf die Anwendung angepasste Kugellagerfette notwendig (da die Kugeln keine ganze 360° Umdrehung mehr ausführen und daher mit einem Spezialfett versorgt werden müssen). Das gleiche gilt für den Einsatz in niedrigen oder hohen Temperaturen ausserhalb des Standardtemperaturbereiches unserer Motoren, oder bei besonderen Lebensdaueranforderungen.

Basierend auf unseren Erfahrungswerten sind bei Einhaltung der spezifizierten Radial- und Axialkräfte die Kugellager meist ausreichend überdimensionert, um auch unter schwierigen Bedingungen die erforderlichen Lebensdauerwerte zu erreichen. Bevor eine Speziallösung angedacht wird, sollte deshalb auf jeden Fall zuerst gepürft werden, ob mit dem Standardlager die geforderte Standzeit erreicht werden kann.

Nanotec Electronic GmbH & Co. KG,  Kapellenstr. 6, 85622 Feldkirchen b. München, E-Mail: info@nanotec.de Copyright © 1995-2016 by Nanotec Electronic GmbH & Co KG, all rights reserved